Klassenfahrten - Gemeinschaft und Lernen

Die meisten Schulen unternehmen regelmäßig bzw. einmal im Schuljahr eine Klassenfahrt, die von Sinn und Zweck oder Dauer sehr unterschiedlich sein kann.

Wandertage und Exkursionen

Exkursionen oder Wandertage könen sogar mehrmals im Schuljar stattfinden und dauern normalerweise nicht mehr als einen halben oder ganzen Tag. Bei diesen Klassenfahrten steht eher das Lernen durch Anschauung im Vordergrund. Die Kinder und Jugendlichen unternehmen mit den betreuenden Lehrern einen Ausflug zu einer Einrichtung der Stadt, in ein nahegelegenes Naturschutzgebiet oder ähnliches, wo sie dann häufig theoretisches Wissen, das vorher schon in der Schule durchgenommen wurde, in der Praxis umsetzen oder erleben können. In Zuge dessen werden oft auch Führungen in Anspruch genommen.

Darüber hinaus kann der alljährliche Schulwandertag natürlich auch zur reinen Entspannung unternommen werden, damit die Schüler dem Schulalltag etwas entfliehen und Regionen in der Nähe kennenlernen.

Generell gilt allerdings, dass solche Klassenfahrten schulische Veranstaltungen sind und dass damit Anwesenheitspflicht herrscht. Deswegen wird auch von den Schulen aus häufig versucht, die Kosten für Exkursionen und Wandertage so niedrig wie möglich zu halten. Sollten sich Eltern des Kindes eine solche Klassenfahrt trotz allem nicht leisten können, so können von der Schule oder von der Gemeinde Zuschüsse beantragt werden.

Mehrtägige Klassenfahrten

Gerade Klassenfahrten, die mehrere Tage dauern, legen weniger auf den Lernaspekt wert, sondern eher darauf, dass die Gemeinschaft innerhalb der Gruppe gestärkt wird. Diese Klassenfahrten dauern dann meistens auch mehrere Tage und finden häufig weiter von Wohnort entfernt statt.

Oft sind die Kinder und Jugendlichen bei Klassenfahrten das erste mal mehr oder weniger auf sich gestellt, vor allem, was das Wohnen in Mehrbettzimmern angeht, und die Verantwortung, die damit einhergeht. In vielen Landschulheimen werden auch Dienste wie Tisch decken/abräumen zu den gemeinsamen Mahlzeiten oder Zimmer fegen von einer Gruppe von Schülern übernommen, die normalerweise täglich wechselt. Solche Klassenfahrten sind ein wichtiger Schritt für Kinder und Jugendliche, selbstständig zu werden und zu lernen, sich in einer Gemeinschaft einzufügen.

Klassenfahrten werden normalerweise von mehreren Lehrkörpern betreut, die im Vorfeld ein Programm für die Schulklasse zusammengestellt haben. Meist beinhaltet dies den Besuch kultureller Einrichtungen oder Sehenswürdigkeiten oder Ausflüge in nahegelegene Regionen. Trotzdem werden den Schülern hier auch einige Freiheiten gelassen, sodass sie sich einen Teil der Zeit selbst einteilen können.

Je nach Bundesland gibt es unterschiedliche Richtlinien zu Klassenfahrten, deswegen kann die Teilnahme an einer Klassenfahrt obligatorisch oder freiwillig sein. Auch hier ist es finanziell schwächeren Familien möglich, Zuschüsse von der Schule oder der Gemeinde zu erhalten. 

Angebote für Klassenfahrten

Speziell für günstige Abschlussfahrten, Abi-Fahrten gibt es einige spezialisierte Anbieter wie Spirit Reisen. Spirit Reisen ist ein bekannter Spezialreiseveranstalter für Abitur-Reisen, Abschlussreisen mit Animations- und Ausflugsprogramm an die beliebtesten Ziele in Europa wie Lloret (Spanien), Goldstrand (Bulgarien), Calella (Spanien), Novalja (Kroatien), Playa de Palma (Spanien) und viele mehr.
Alle Reisen werden von geschulten Reiseleitern und Teamern begleitet, die Reisequalität wird vom TÜV Süd kontrolliert.

DIALOG-Sprachreisen bietet Klassenfahrten als gut organisierte Sprachreisen in vielen Sprachen in attraktiven Kursorten an. Rein ins Land. Raus mit der Sprache! Jede Klassenfahrt wird durch ein erfahrenes Serviceteam organisiert. Die Schüler sind in freundlichen Gastfamilien oder einer gemeinsamen Residenz untergebracht. Dazu gibt es kostenlose Sprachniveau-Tests und umfangreiche Beratung.