Ferienlager in Hamburg

Zwar ist Hamburg flächenmäßig nicht sehr groß, dennoch gibt es auch hier zahlreiche Einrichtungen, die Feriencamps anbieten. Neben diversen Jugendherbergen direkt in der Stadt Hamburg, die mitunter besonders auf Internationalität und das Kennenlernen verschiedener Kulturen ausgelegt sind, kann man vor allem einen Besuch im Nationalpark Hamburgisches Wattenmeer mit einem Ferienlager verbinden. Auch auf der Insel Neuwerk gibt es eine Jugendeinrichtung, die Kindern und Jugendlichen in einem Feriencamp Aktivitäten in der Natur bietet.

Eingetragene Ferienlager in Hamburg

Total: 10
Neues Angebot eintragen

Viel Auswahl an möglichen Feriencamps

Generell herrschen in der Hamburger Region Ferien auf einem Bauern- oder Reiterhof vor. 

In und um Hamburg gibt es zahlreiche Reiterhöfe, die Kindern eine spannende Zeit im Ferienlager versprechen. Hier kümmern sie sich während ihres Aufenthalts um ihr Pony und lernen beispielsweise die Grundbegriffe des Reitens, oder auch etwas Dressur. Darüber hinaus bieten viele Ferienlager auf den Reiterhöfen auch andere Gruppenaktivitäten an, wie zum Beispiel Baden an nahegelegenen Flüssen oder Kanufahrten. 

Etwas besonderes für Kinder und Jugendliche sind die Ferien in sogenannten Indianercamps. Typischerweise findet es auf einem Reiterhof in der Nähe von Hamburg statt. Hier können die Kinder ganz auf den Spuren der Indianer wandeln. Neben sportlichen Aktivitäten wie reiten ohne Sattel und Zaumzeug oder Bogenschießen lernen die Kinder in diesem Ferienlager viel über die indianische Kultur, schlafen in Tipis oder Kochen über dem Lagerfeuer. Hier steht nicht möglichst viel Action im Vordergrung, sondern eher das Leben mit und in der Natur.

 Neben den vielen Reiterhöfen bietet Hamburg auch noch Feriencamps auf Bauernhöfen an. Hier lernen die Kinder und Jugendlichen viel über die Natur und das Alltagsleben einer Bauernfamilie, denn sie helfen bei der Versorgung der Tiere mit, backen Brot und pflanzen und ernten Feldfrüchte.